Das sind die großen Marketing-Trends

Vom Content Marketing bis zum Storytelling: WUAPAA-Mitarbeiter Christian Kernjak schreibt für das WIFI Tirol Servicetexte zur Bewerbung der Fortbildungen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Marketing-Lehrgang potenziellen WIFI-Kunden schmackhaft gemacht wird.

In der Marketing-Branche, in der die Arbeit von neuen Technologien, sozialen Plattformen und globalen Hypes geprägt ist, ist der Gassenhauer von heute schon bald der Schnee von vorgestern. Gut zu wissen, dass Sie als Mitarbeiter in Vertrieb, Verkauf und Marketing oder als Geschäftsführer mit dem WIFI Tirol einen Partner an Ihrer Seite haben, der weiß, wie der Marketing-Hase läuft. Bildungsmanager Mag. Andreas Darnhofer gibt Ihnen mit seinen Top-3-Trends einen exklusiven Einblick in ein spannendes Arbeitsfeld mit Zukunft.

Marketing-Mix: Die richtige Mischung macht’s!

„Den Countdown zum größten Trend starte ich mit einem Nicht-Trend, nämlich dem Thema Marketing-Mix“, erklärt Andreas Darnhofer. „Welche Produkte oder Dienstleistung habe ich? Zu welchem Preis biete ich sie an? Wie erfährt meine Zielgruppe davon? Und wie kommt die Ware zum Endverbraucher? Fragen, die auf dem Papier banal klingen, entscheiden in der Praxis über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Kampagnen und Aktivitäten.“ Das gelte besonders in einer Zeit, in der Konsumenten aufgrund des vielfältigen Angebots mit der Entscheidung für ein Produkt überfordert sind: „Gleichen sich zwei Produkte stark, macht unterm Strich das mit der besseren Marketing-Strategie das Rennen“, so Darnhofer. Und mit den neuen technischen Möglichkeiten, die Facebook, YouTube und andere sozialen Medien bieten, werde der Marketing-Mix zunehmend auch für Kleinbetriebe und Ein-Personen-Unternehmen zum Thema.

Storytelling: Schreiben Sie Geschichten!

„Kaum etwas bleibt besser in Erinnerung, als eine gute Geschichte. Das wirkt sich auch positiv auf den Verkaufserfolg aus“, weiß Andreas Darnhofer. Storytelling ist 2017 deshalb aus keiner erfolgreichen Marketingabteilung wegzudenken. „Mit Geschichten wecken wir Emotionen. Wir lassen die Zielgruppe aktiv an der Lösung eines Problems durch das Produkt mitwirken.“ Der Lohn dieser aufwendigen Inszenierung: „Eine intensivere und langfristigere Kundenbindung an das Unternehmen. Weil das die große Kunst bei unserer Arbeit ist, steht das Storytelling auf Platz 2 der Trends 2017.“

Content Marketing: Inszenierungen, die die Massen begeistern!

„Nicht aus dem modernen Marketing wegzudenken und deshalb auf der Nummer eins ist das ‚Content Marketing’“, präsentiert Andreas Darnhofer seine Spitzenplatzierung in den Marketing-Charts. „Wir sehen einen Sportler, der Unglaubliches vollbringt. Wir begleiten ihn bei den Höhen und Tiefen auf dem Weg zu seinem Ziel. Und wir sind ganz nah bei ihm, wenn er den Gipfel erreicht hat. Und dann nimmt er einen genüßlichen Schluck von seinem koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk. Das ist Marketing auf höchstem Niveau!“ Auch wenn kleinere Unternehmen nicht mit den Millionenbudgets der Global Player mithalten können: Es lohnt sich, Liebe und Herzblut in die Contenterstellung einfließen zu lassen. „Oft sind es die Kleinigkeiten, mit denen Sie sich von der Konkurrenz abheben“, bringt Andreas Darnhofer seine Botschaft auf den Punkt.